Intuition und Bioenergiearbeit - Modul X

 

Ziele des Moduls:

 

Ziel des Ausbildungsmoduls " Intuition und Bioenergiearbeit " ist die Wissensvermittlung der Grundlagen der Bioenergiearbeit und die selbstständige Erarbeitung des zukünftigen Arbeitsprofils. Ethische Grundsätze, typische Phasen der Bioenergiearbeit und wesentliche Aspekte des professionellen Arbeitens werden detailliert behandelt.

Nach dem alten, klassischen energetischen Wissen, basiert das Funktionieren des menschlichen Körpers hauptsächlich auf Basis der ihn steuernden Lebensenergie. Nach diesem Wissen kann man Krankheit auch als ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“ an Energie deuten, wobei Herz und Verstand in der Regel auch immer beteiligt sind.

Ein zur Gesundung führender Prozess sollte nun, vom Energie/Stoffkörper ausgehend, diese energetischen Unterschiede wieder ausgleichen, d.h. die energetischen "Druckunterschiede“ am Körper beseitigen, ja nicht nur dies, sondern auch die evtl. zu viel vorhandene Energie entfernen. Evtl. energetisch unterversorgte Bereiche, die immer Anlagerung von Toxinen, Schlacken etc. zur Folge haben, sollten gereinigt und neue frische Energie, wenn gebraucht, wieder hineingeben werden. Ergänzend ist insgesamt das Feld auszugleichen.

Um all das tun zu können ist es natürlich zunächst einmal erforderlich die Druckunterschiede innerhalb des Energiefeldes erspüren zu können und dann ein energetisch wirksames Behandlungskonzept zu haben, um das energetische Feld wieder auszugleichen. Das angewendete System sollte einfach sein und an individuelle Zustände anpassbar und flexibel sein.

Modulinhalt:
  • Was ist Intuition und Bioenergiearbeit?
  • Bioenergiearbeit als Form professioneller Begleitung
  • Ethische Grundsätze der Bioenergiearbeit
  • Rahmen und Einsatzgebiete der Bioenergiearbeit. Wie erkenne ich diese
  • Intuitionstraining und Verbindung zur eigenen Quelle aufbauen.
  • Welche Techniken gibt es? Wie und wann setze ich Sie ein.
  • Welche Hilfsmittel gibt es und wie arbeite ich damit.
  • Aurakörper und Lichtkörper
  • Was sind Lichtkörpersymptome?
  • Wie setzte ich andere Energien ein und woher bekomme ich sie und welche Wirkung haben Sie.
Ausbildungsort:

Feriendorf Slawitsch
Am Hauptbahnhof 4, 99518 Bad Sulza

 

Ihr Ansprechpartner für dieses Modul:

Bernd Slawitsch

Bernd Slawitsch