Systemisches Arbeiten - Modul VI


Ziele des Moduls:


Ziel des Ausbildungsmoduls ist der Einsatz von systemischen Strukturaufstellungen in der Einzelberatung. Hierfür werden den Teilnehmenden Grundlagen und Methoden der systemischen Aufstellungen praxisnah und kompakt vermittelt.
Darüber hinaus haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Themen wie individuelle Entscheidungsfragen, Konflikte in Projekt- und Teamstrukturen oder schwierige Beziehungen mittels systemischer Aufstellungen klärend zu bearbeiten.


Weitere Informationen über systemische Aufstellungen finden Sie hier


Modulinhalt:


Grundsätze und Einsatzmöglichkeiten von systemischen Aufstellungen
Grundlagen und Methodik von Systemaufstellungen
Aufstellungsformen
Übung verschiedener Aufstellungsformen
Einsatz von Figuren, Karten, Bodenankern
Das erkennen unterschiedlicher Strukturen und Mustern
Perspektivwechsel, Entscheidungsaufstellungen,
Rückgabe-Rituale, Supervisions-Gruppenaufstellungen, Intuitions-Übungen.
Selbsterfahrung: Die Aufstellung persönlicher oder beruflicher Fragstellungen der Teilnehmenden

In der Systemischen Aufstellungsarbeit nutzt man die Erkenntnis, dass in einem Verbund von Menschen nicht einer allein eine Störung erzeugt oder darstellt, sondern dass die Interaktionen, Beziehungen und Rollen in diesem Verbund eines große Rolle spielen.
Solange das Individuum, weiterhin in dieses System eingebunden ist und die alte Rolle besetzt, wird es immer wieder in den alten Zustand zurück fallen – und aufgrund familiärer oder beruflicher Verstrickungen Schwierigkeiten haben, ihre Ziele zu erreichen.
Durch den Einsatz systemischer Aufstellungen im Coaching lassen sich diese Blockaden lösen, da mit dieser Methode oft überraschende Einsichten in die Dynamik dieser Situationen / Konflikte entstehen. Die Strukturen werden sichtbar und neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten für die Klienten eröffnet, was die weitere Begleitung erheblich erleichtert.

Ausbildungsort:

CMM Beratungspraxis am Ebnisee

Kaltenbronnhof 12, D-73667 Kaisersbach

 

Ihr Ansprechpartner für dieses Modul:

Viorica Slawitsch

Viorica Slawitsch